Verfasst am 27 November 2016 von Leonard Forneus    

Und wieder; Gesinnungsterror, Lügen und Propaganda

Und wieder;  Gesinnungsterror, Lügen und Propaganda

Abermals rööört er seine Propagandalügen; der große Moralinquisitor Johannes-Wilhelm Rörig, als so genannter „Bundesbeauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs“ und sorgt mit mit staatsplitischem Kalkül dafür, dass die Flamme der manipulatorich angefachten Moralhysterie nicht ausgeht. Die irrationale und inhumane Missbrauchsideolgie ist längst staatstragend und ein wichtiges Instrument für Vernichtung von Grund- und Menschenrechten in der BRD. Und so hetzt er wieder gegen sexuelle Selbstbestimmung und die Systempresse bietet wie üblich die Propagandaplattform.



Verfasst am 19 November 2016 von Leonard Forneus     1 Kommentar

Krankenkassen sollen Gehirnwäsche bezahlen

Krankenkassen sollen Gehirnwäsche bezahlen

Es geht einmal wieder um die „Volkschädlingsbekämpfer“ des menschenrechtswidrigen Gehinrwäschenetzwerkes „Kein Täter werden“ und deren „Führer“ Klaus. M Beier. Jetzt sollten die gesetzlichen Krankenkassen für die politisch motivierte Gehinrwäsche aufkommen und damit die Beitragszahler. Dazu wird die Bundesregierung die Sozialgesetze ändern um dann die Zuständigkeit für die Bekämpfung potenzieller Schädlinge der Volksgesundheit auf die Krankenkassen verschieben zu können . Bisher zahlte haheliegenderweise das Jutizministerium für die ideologische Psychofolter. Nach dieser Ankündigung gab es eine Propagandawelle durch alle Systemmedien. Radio und Fernsehsender sowie Printmedien überschlugen sich in oftmals gleichlautender Lügenpropaganda und Desinformation der bekannten Art. Es zeigt sich hier welch erschreckendes Ausmaß die politische Gleichschlatung der Mainstream-Medien angenommen hat.



Verfasst am 12 November 2016 von Leonard Forneus    

Hexenprozess in Delmenhorst – Eine Abschiedsrede und Pforzheimer Schauprozess – Vorzeitige Haftentlassung abgelehnt.

Hexenprozess in Delmenhorst - Eine Abschiedsrede und Pforzheimer Schauprozess - Vorzeitige Haftentlassung abgelehnt.

Über den menschenrechtsverletzenden Hexenprozess im Sachen des Besitzes von bildlichen Darstellungen sexueller Selbstbestimmung von „Minderjährigen“ (Kinder– und Jugendpornographie) gegen den Ex-Grünen Delmenhorster Ratsherren Henning Suhrkamp im Jahr 2015 wurde hier mehrfach berichtet. Jetzt hielt der Komunalpolitiker seine Abschiedsrede vor dem Rat der Stadt. Er erlebte eine Hexenjagd, die bundesdeutsche Realität eines Gesinnungs– und Täterstrafrechts und moralisch verheuchlte Ausgrenzung durch Kollegen und so genannte „Parteifreunde“. Hat dies zu politschen Einsichten geführt? Zu dieser Frage folgt gleich ein Auszug aus seiner politischen Abschiedsrede. In Sachen der Pforzheimer Justizposse und der menschenrechtswidrigen Inhaftierung von Dieter G. erfolgte zum letzten Monatswechsel, weniger als drei Wochen vor Strafende eine „Entscheidung“ in Sachen einer Haftentlassung nach 2/3-Verbüßung.



Verfasst am 01 November 2016 von Leonard Forneus     1 Kommentar

Pforzheimer Schauprozess – aktueller Nachtrag – wenn die Justiz erstarrt.

Pforzheimer Schauprozess - aktueller Nachtrag - wenn die Justiz erstarrt.

Nachfolgend noch einige Ergänzungen und Aktualisierungen zu den Beitrag „Pforzheimer Schauprozess – Ein Ende mit Schrecken„. Unter anderem wurde weder über eine Entlassung nach „2/3 – Verbüßung“ noch über einen Restsrafenerlass durch die Stravollstreckungskammer entschieden.  Es begann alles 2009 mit einer menschenrechtsverletzenden Wohungsschändung (Hausdurchsuchung) aus der ein verfassungswidriges Verfahren folgte, infolge einer Verlinkung auf einen Blog auf dem über die damaligen Pläne von Internetsperren diskutiert wurde.



Verfasst am 26 Oktober 2016 von Leonard Forneus    

Sexualeugenik, Gehirnwäsche und Propaganda – Glaube und Wirklichkeit

Sexualeugenik, Gehirnwäsche und Propaganda - Glaube und Wirklichkeit

Wie bei (Lügen)Propganda üblich werden die gleichen Phrasen immer wiederholt damit sie sich bei der Ziegruppe des manipulierbaren (Dumm)volkes die Lügen auch dauerhaft tief in den Gehirnwindungen verankern. Einmal mehr machen die Sexualeugeniker des menscherechtsverletzenden Gehirnwäschenetzwerkes von „Kein Täter werden“ Werbung für ihr menschenrechtswidriges Treiben und nutzen dazu die Systempresse als Propagandaplattform. Wieder einmal bedient man sich eines „vom Schicksal herausgeforderten“ vermeintlichen „Pädophilen“, der im Sinne der Missbrauchsideologie als „Volksschädling“, um seine Bekämpfung bettelt vorgeführt werden kann.



Statistik

  • 0
  • 160
  • 414
  • 231