Off Topic Nachtrag – Reichstagswahl: Homo Demens hat gewählt …

[ Autor von diesem Artikel: Leonard Forneus ] [ Verfasst am 30 September 2017 ]

…und erwartungsgemäß weitgehend abgeferkelt.  Das waren vermutlich die langweiligsten Wahlen seit Bestehen der Bananenrepublik Deutschland (BRD) selbst wenn man die vielfach erwiesene Wahrheit berücksichtigt, dass Wahlen verboten wären wenn sie etwas ändern würden , so gab es doch vor einigen Jahrzehnten durchaus noch merkliche Unterschiede zwischen jenen Parteien, die heute schlicht “Blockparteien” des totalitär-antisozialen repressiven kapitalistischen BRD-Staates sind. Diese wären CDUCSUSPDFDPGRÜNE … und auch die schwarzbraune Karikatur dieses Einheitsbreis die “AfD“.  Selbst die “Wahlen” in der früheren DDR waren fast “spannender”. Die konservativ – verferkelte “Christenunion” hat zwar mächtig Federn lassen müssen, die jetzt  vor allem die neoliberal-radikalkapitalistische FDP schmücken. Unterm Strich hat das Dummvolk entgegen den eigenen Interessen der Quasselbude Bundestag eine neoliberal-rechtskonservative Mehrheit mit übel nach  NeoNazi-Scheiße riechenden (AfD)-Flecken beschert. Mehr dazu im folgenden kleinen Artikel.

Wie zu erwearten hat ein dummes Volk, dem wohl nicht mehr zu helfen ist in unterwürfiger manipulierter Schwarmdummheit natürlich die große geliebte Führerin, Hüterin des Mantels der Gechichte, Bewahrerin der geistig moralischen Wende, Sch(m)utzheilige der Banken und Großkonzerne und Mutter der GläubigenDas M(F)erkel wenn auch mit einem kleinem “Denkzettel” (erstmal?) wiedergewählt.  Dabei ist es letztlich völlig egal mit wem und welcher dieser Blockparteien das “große Ferkel”  als perfekte Marionette des repressiven imperialistischen Globalkapitalismus und der religiotischen Volksverdummer regiert, denn das Ergebnis ist immer gleich. Es geht weiter so wie gehabt dem nächsten Abgrund entgegen.  Es werden die gleichen politischen Ziele wie immer sein, die mit immer repressiveren Mitteln verfolgt werden zum Wohle weniger und zum Schaden von immer mehr Menschen, die in ihrer Mehrheit als Angehörige des Homo Demens leider zu blöd sind dies zu merken. Es geht weiterhin um eine endlose Steigerung der Profitmaximierung bei möglichst unbemerkter und kostengünstiger Ausbeutung der Masse Mensch gepaart mit einem weiteren Abbau des Sozialstaates und gwürzt mit einer Zersetzung (soweit noch Reste vorhanden sein sollten) von Grund und Menschenrechten inklusive der Vernichtung rechtsstaatlicher Restposten. Zum antisozialen religös verheuchelten Rauptierkapitalismus gehört natürlich auch ein Überwachungsstaat, denn der Hauptfeind ist immer das eigene Volk, denn es gibt immer noch viele zu viele Menschen, die kritisch denken und politische Fakten analysieren können. Viele davon verzichten vermutlich längst auf ihr so genanntes “Wahlrecht”, zwischen Scheiße in verschiedenen Farben zu wählen. Für die Zersetzung verfassungsgemäßer rechtsstaatlicher Prinzipien wird (für Leser dieser Seite) bekanntermaßen gern das Sexualstrafrecht durch stetige Verschärfung instrumentalisiert.

Schon der so genannte “Wahlk(r)ampf” war an Ödnis und Langeweile kaum zu übertreffen. Wurden irgendwelche wichtige Themen dabei angesprochen? Nein …. wohl eher nicht, denn man laberte lieber inhaltsleer daher, soweit es jedenfalls die oben genannten Blockparteien betrifft. “Soziale Gerechtigkeit” wurde zwar von der inzwischen neoliberal-konservativen SPD plakativ postuliert ohne es jedoch auch nur ansatzweise mit Inhalten zu füllen. Für eine Partei, die den erwähnten staatspolitischen Zielen, wie Grundrechteabbau, Raubtierkapitalismus und Zerstörung von Rechts- und Sozialstaat verpflichtet ist, ist es logischerweise unmöglich dies zu tun. Auf diesem Gebiet und in Zeiter ständig zunehmender Armut von immer größreren Teilen der Bevölkerung infolge unstillbarer kapitalistischer Profitgier  sind dringende Maßnahmen wie z. b.  (bedingungsloses) Mindesteinkommen und Mindestrente längst überfällig. In anderen europäischen Ländern, die durchaus deutlich ärmer sein können als die deutsche Bananenrepublik sind solche Dinge bereits weitgehend oder teilweise umgesetzt ohne das darüber irgendwelche großen politischen Konflikte ausgetragen wurden. So liegt z. b.  Mindesteinkommen/Mindestrente im eher ärmeren Spanien bei 1.170,- Euro monatlich also erheblich mehr als z. B. das menschenrechtswidrige Hungergeld von “Hartz IV” oder Sozialhilfe von knapp 400,- Euro.  Andere  europäischen Länder leisten sich ein humanes Gesundheitssystem, welches steuerfinanziert und kostenlos ist. In der BRD muss natürlich die profitgeile Pharmaindustrie gefüttert werden und auch die kapitalistisch organisierten gewinnmaximierenden Krankenkassen müssen im Geld schwimmen (dafür finanzieren sie dann staatspolitisch gewollte menschenrechtswidrige Gehinrwäsche und chemische Kastration von Gefährdern der sexuellen Gesundheit des “Volkskörpers”) . Im Ergebnis dürfen dann Geringverdiener, Hartz IV-Opfer, Rentner u. ä.  halbblind ohne Brille und ohne Zähne durch die Bananenrepublik laufen, denn Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind infolge jährlicher Preiserhöhungen sowieso zu teuer.  Die CDU/CSU im Antlitz des Rautenferkels  lügt dann dreist und zynisch von einem “Land in dem wir gut und gerne leben“……mehr Lüge in einem Werbeslogan geht wohl kaum angesichts der immer mehr zunehmenden Armut/Elend in diesem Land. Da werden gezielt gefälschte Zahlen präsentiert, die eine geringe bzw. niedrige Arbeitslosenzahl suggerieren und dabei wird vergessen, dass hier sehr viele Menschen die defacto arbeitslos sind nicht gezählt werden. Dazu zählen unter anderem Personen in vermeintlichen Fortbildungen, Hausfrauen/männer, erwerbsgeminderte Menschen, junge Erwachsene,  die zwangsweise noch von dem Einkommen der Eltern leben müssen und viele andere mehr.  Hinzukommen so genannte Aufstocker, die zwar arbeiten aber so wenig verdienen, dass sei zusätzlich anteilsweise Hartz-IV – Hungergeld erhalten. So gilt auch jemand, der nur zwei Stunden in der Woche eine bezahlte Arbeit hat nicht als arbeitslos und fällt aus der Statistik. Hinzu kommen allegmein auch im europäischen Vergleich niedrige Löhne und prekäre Arbeitsplätze in steigender Zahl mit befristeten Arbeitsverträgen und natürlich die schlecht bezahlten Sklaven von profitgierigen  Zeitarbeitsfirmen einer “modernen” Form der extremen kapitalistischen Ausbeutung. Es ließe sich fortsetzen. (…) Es war lediglich die Partei “Die Linke“, die als übriggebliebene reformistische sozialdemokratische Partei in der BRD zaghaft auf dieses “soziale Ungleichgewicht hingewiesen hat und auch ganz vorsichtig über sozial dringend erforderliche  Maßnahmen wie die Einführung von Mindesteinkommen/Mindestrente von 1050,- Euro diskutieren wollte. Das war alles nennenswerte in diesem Politikbereich und somit verdammt wenig. Auch Fachkräfte mit Universitätsexamen enden oftmals ohne Chance auf einen angemessenen Arbeitsplatz im Hartz IV-Hungerland, denn auch der immer gern behauptete “Fachkräftemangel” ist schlicht eine Lüge

Über den seit Jahrzehnten stattfindenden scheibschenweise Abbau von Grund- und Menschenrechten (als Abwehrrechte gegen willkürliche Staatsgewalt) wurde natürlich mit keinem Wort gesprochen bei dieser Einschlafhilfe namens “Wahlk(r)ampf). Kein Wort über den Aussbau des Überwachungsstaates oder Vernichtung von Grund- bzw. Bürgerrechten und Aushebelung rechtsstaatlicher Prinzipien durch stetige Verschärfungen eines sowieso bereits im Ansatz menschenrechtswidrigen Sexualstrafgesetz zuletzt durch den schrecklichen SPD-Justizminister Heiko Maas mit jenem Gesetzespaket, dass scherzhaft auch als “Lex-Edathy” bezeichnet wird. Somit auch kein Wort über die Opfer dieser verbrecherischen Gesetzgebung, über die hier ja öfter berichtet wird. Gemeint sind hier die Opfer infolge dieser Verschärfungen verfassungswidriger Strafgesetze wie §§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d  und 184e StGB  durch Hexenjagdten und Hexenprozesse schwer geschädigt, weggesperrt und existenziell vernichtet werden. Kein Wort über jene, die infolger einvernehmlicher Sexualkontakte bis zum Lebensende in der menschenrechtswidrigen Sicherungsverwahrung verrotten und oftmals auch noch psychischer Folter (“Therapie”) ausgesetzt sind und auch die Justizopfer, die wieder aus dem Knast entlassen werden und dann mit ebenfalls verfassungswidrigen Überwachungsmaßnahmen und Führungsaufsicht “beglückt” werden und dies soll nun auch nach den Wünschen einer vermeintlichen Reformkommission  auch Justizopfer betreffen, die es wagten sich Darstellungen sexueller Selbstbestimmung (Kinder- und Jugendpornographie) so genannter “Minderjähriger” anzuschauen und somit nur ihr Recht auf informelle Selbstbestimmung als Teil des Grundrechts auf Meinungsfreiheit wahrnahmen.  Kein Wort dazu und vielem mehr was man inhaltlich auf dieser Internetpräsenz findt von keiner der im künftigen Bundestag vertretenen Parteien.

Und auch in der Aussenpolitik wird sich nichts ändern, denn auch diese ist dem Diktat der kapitalistischen Profitmaximierung und der grenzenlosen Gier von Großkonzernen, gewissenlosen Spekulanten und verbrecherischen Banken unterworfen. Somit wird man auch weiterhin große Geschäfte machen mit den menschenverachtesten und verbrecherischsten Regimen auf diesem Erdball wie China oder dem Iran und nicht zu vergessen die umfangreichen Waffenlieferungen an den islamischen Schweinestaat Saudi Arabien. Selbst dem dikatorisch-islamischen Erdogan-Regime in der Türkei wird man aus Profitinteressen weiter bis zum Anschlag in den Arsch kriechen egal wie viele deutsche Staatsbürger und Menschenrechtler der Irre vom Bosporus  noch verhaften und einkerkern lässt. Auch diese Liste könnte fortgesetzt werden mit vielen anderen Staaten einschließlich der kapitalistisch – verbrecherischen USA  und vielen anderen.

Zum Abschluss dann ein Blick auf das Ergebnis der “Reichstagswahlen” vom 24 September 2017 in der Bananenrepublik Deutschland:

 

 

Auf den ersten Blick wird deutlich, dass es eine beachtliche Mehrheit neoliberal-konservativer – bis rechslastiger Parteien gibt, welche offensichtlich von einer Mehrheit gewählt wurden oder anders formuliert; Homo Demens hat zugeschlagen und sorgt in welcher Konstellation auch immer dafür, dass die gleiche anti-soziale gezielt grundrechtezersetzende Politik fortgeführt werden wird. Die Beürchtung, dass die “große Koaltion”, die nach diesem Ergebnis keine mehr wäre einfach fortgesetzt wird hat sich glücklicherweise nicht bestätigt, so dass uns folgendes Bild erspart bleibt:

 

 

Es war dann doch der Selbsterhaltungstrieb der kompromisslosen Arbeitgeber- und Grundrechteabbaupartei SPD nicht wieder mit der “Schwesterpartei” CDU(CSU) ein Bündnis einzugehen um dann entgültig mit der verferkelten Christenunion zu einer vereinheitlichten Einheitspartei zu verschmelzen. Als einzige Option (da sich die CDU/CSU noch nicht traut mit der geistigen schwarzbraunen Verwandtschaft der AfD eine Koalition einzugehen, welche dann auch für die Proftgier-Sozialabbau Partei FDP passen würde)verbleibt nur ein so genanntes Jamaika-Bündnis mit der raubtierkapitalistischen “von unten nach oben” Umverteilungspartei FDP und den feministisch-öko-faschistischen Grünen.  Auch dies wären gruselige Aussichten für die kommenden vier Jahre. Da die Wahrscheinlichkeit, dass man sich auf einen “Koalitionsvertrag einigt tendziell eher gering sind und die Grünen als kleinster Partner in diesem Horrorbündnis sich letztlich selbst zerstören würden könnte es nach langen zähen Verhandlungen ohne Ergebnis auch so enden:

 

 

 

Sollte es anders kommen und nackte Gier nach Macht, Geld und Pöstchen obsiegen bleibt alles wie gehabt undf wir können uns auf vier weitere beschissene Jahre in unserer Bananenrepublik “freuen”:

 

 

So bleibt als einziger vorläufiger Ausweg die Hoffnung auf Neuwahlen mit der theoretischen Möglichkeit eines geringeren politischen Übels an den Hebeln der Macht.

 

 

 

Dieses Zitat wird ebenfalls Kurt Tucholsky und Emma Goldman zugesprochen. Von Letzterer stammt auch folgender Ausspruch, der bis heute seine Gültigkeit nicht verloren hat bzw. aktueller denn je ist:

 

Politik ist das Spiegelbild der Wirtschaft und Industrie mit ihren Wahlsprüchen: “Nehmen ist seliger als geben”, “Kaufe billig und verkaufe teuer”, – “Eine schmutzige Hand wäscht die andere”.

 

 

Hinweise zur Bundestagswahl 2017

 

 

Nackenschlag aus dem Sommerloch: Die regierenden Blockparteien beschließen Grundrechteabbau durch Online-Überwachung und Bundestrojaner

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Statistik

  • 1
  • 359
  • 453
  • 294