Wenn “das Erste” das Letzte ist – Rabiat und (Un)möglich

[ Autor von diesem Artikel: Leonard Forneus ] [ Verfasst am 24 Mai 2018 ]

Da ist er wieder, der unmögliche Manuel Möglich vom Zeit(un)Geist durchdrungener Megahippster, der einst Schwachsinn übers wilde Deutschland für “das Zweite” bzw. ZDF Neo verbreitete. Jetzt wird er rabiat im “Ersten” (ARD) und hat immer noch keine Ahnung von gar nicht und schon gar nicht wenn es plakativ um das Thenma “Pädophilie” gehen soll am 11.06. 2018 umd 22.45 Uhr. Angekündigt wird die bekannte alte geheuchelte Lügenmasche damit die vom “Schicksal herausgeforderten” “keine Täter werden” Mehr zu diesem Propagandamüll des größten  BRD-Systemsenders im folgenden Artikel:

Es ist die gleiche bekannte Propagandamasche nach dem altbekannten Muster, die un der unmögliche Zeritgeist-Hippster bereits bei “Wild Germany” Anfang 2013 präsentierte. Damals gab es mit dem Interview mit Dieter Gieseking (K13-Online) immerhin noch eine Gegenmeinung, welche aber für Herrn Möglich eine geistige Überforderung darstellte; Er selbst sprach von einer “widerlichen Erfahrung” und entlarvte sich selbst als ein besonders widerliches Exemplar eines lügenden und heuchelnden Propagandisten für die politischen Ziele der herrschenden Klasse. Das damalige Inzerview mit Dieter Gieseking wurde derart verzerrend zusammengeschnitten, dass es für die demagogischen Zwecke desinformierend verwendet werden konnte. Diesmal verzichtet man auf eine zweite Meinung, denn diese darf es bei diesem Thema bekanntlich nicht geben. Stattdessen verwendet man die immergleiche Schablone einer Werbesendung für das menschenrechtsverletzende Netzwerk der Gehinrwäscher und chemischen Kastratoren namens “Kein Täter werden“. Wieder einmal lieferte das Projekt politisch anpassungswilliger Pädo-Darsteller “Schicksal und Herausforderung” das verblendete Menschenmaterial, dass um Gehinrwäsche bettelt, um keine potenzielle Gefahr für die “sexuelle Volksgesundheit” mehr darzustellen. Auf besonders perfide Art führt man diesmal auch einen Jugendlichen vor der von dem “kein Täter werden” Seitenprojekt “Du träumst von ihnen“, welches Jungen ab 12 Jahren mit Gehirnwäsche (oder auch mehr?) nach dem bekannten Schema einer “Teufelsaustreibung” zwangsanpasst, damit sie frühzeitig sexuell als “unschädlich” gelten und als angepasste “Eunuchen ” ausbeutungsbereites Menschenmaterial der gläubigen raubtierkapitalistischen Gesellschaft werden. Bereits der Ankündigungstext zur Sendung spricht wie immer Bände bzw. für sich selbst. Eigentlich ist es immer wieder dasselbe, wie die folgenden Auszüge zeigen:

 

 

“Rund 250.000 Männer in Deutschland sind pädophil, so die Weltgesundheitsorganisation. Sie stuft Pädophilie als Störung der Sexualpräferenz ein. (…) Rabiat-Autor Manuel Möglich stellt die Frage, wie kann, soll, muss die Gesellschaft mit Pädophilen umgehen, und macht sich in der Reportage “Unter Pädophilen” auf eine herausfordernde Reise, um herauszufinden, wie Pädophile denken, fühlen. Dabei lernen die Zuschauerinnen und Zuschauer den 60-jährigen Georg kennen. Er bekennt sich zu seiner Pädophilie, will sich nicht länger verstecken, denn er will etwas gegen die Stigmatisierung von Pädophilen unternehmen, dem Diskurs ein Gesicht geben und aufklären. Nicht jeder Pädophile wird zwangsläufig zum “Kinderschänder”, so Georg. Dabei waren seine Handlungen nicht immer frei von Schuld: Vor etlichen Jahren wurde Georg wegen des Besitzes von Kinderpornographie zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung und zu einer Geldstrafe verurteilt. Es war ein Urteil, das heftig wehtat, sagt Georg. Doch in Anbetracht der Bilder, die er auf seinem Rechner hatte, sei seine Strafe zu milde gewesen. Er weiß heute: Er war Täter. Er weiß heute: Der Konsum von Missbrauchsabbildungen ist Missbrauch. Und er weiß auch: Er ist kein Opfer, Georg sucht nicht nach Mitleid. (…) “In den MIKADO-Studien haben wir bestätigen können, dass ungefähr die Hälfte derer, die Kindesmissbrauch begehen, keine Phantasien mit Kindern haben. Umgekehrt haben viele von denen, die Phantasien haben, noch lange keinen Kindesmissbrauch begangen.” Nicht die Neigung, sondern das Verhalten kann verurteilt werden. Dennoch: Männer, die ausschließlich Phantasien mit Kindern haben, sind deutlich risikobehafteter, ihre Phantasien tatsächlich umzusetzen. An der Berliner Charité kann beim Präventionsprojekt “Kein Täter werden” niemand verbindlich Antwort geben, ob Pädophilie angeboren, vererbbar ist oder ob sie aus Erfahrungen in der Kindheit der Betroffenen herrührt (…) Max, für den das Charité-Angebot für Jugendliche “Du träumst von ihnen” eine essentielle Hilfe darstellt, um den Alltag zu ordnen, hätte ohne Therapie vermutlich nur schwer Klarheit über seine Sexualität und Lebensrealität bekommen. (…) Die Behörden wurden auf den damals 13-Jährigen aufmerksam, weil er sich Missbrauchsabbildungen im Internet heruntergeladen hatte. Max und sein Vater, der als erstes verdächtigt wurde, erzählen, was es mit einer Familie macht, wenn sich ein Teenager von deutlich jüngeren Kindern sexuell erregt fühlt. “So wie die Präferenz nicht heilbar ist”, sagt Max “ist auch das Risiko nicht völlig ausschließbar. Das weiß ich, aber ich gebe mir Mühe, dass es dazu nicht kommt.” (…) “Unter Pädophilen” ist eine 45-minütige Begegnung mit Pädophilen und Experten. Kann man so ein Thema differenzieren, mehr Nuancen als weiß und schwarz ausmachen? (…) Die letzte Folge der ersten Rabiat-Staffel ist eine Reportage, in der das eigene Unvermögen des Autors Manuel Möglich im Umgang mit diesem Thema spürbar ist. Die Frage, die am Ende offen bleibt: Wie soll eine Gesellschaft mit Pädophilen umgehen?

 

Quelle/vollständiger Text:  ARD: RABIAT – Unter Pädophilen

 

Ich kann es ja auch nicht ändern –  es ist seit vielen Jahren der immergleiche Sermon von ideologischen Worthülsen, Propagandalügen und verheucheltem Emotionsthater; Ein Umstand der sich auf dieser Website leicht nachlesen lässt. Entsprechende Verweise folgen wie üblich am Ende dieses Artikels. Es beginnt wie schon gefühlte (heutzutage fühlt man ja statt etwas zu wissen) tausendmal mit falschen Zahlen, die durch zig- fache Wiederholung auch nicht mehr Wahrheitsgehalt enthalten. Die Zahl von Menschen mit einer sexuellen Identität  die als “Pädophilie”, “Hebephilie” u- ä. bezeichnet wird  bzw. mit individuellen Anteilen davon dürfte weitaus höher liegen und einen Anteil von 20 Prozent der (männlichen) Gesamtbevölkerung klar überschreiten. Gerüstet mit einer rhetorischen Frage macht sich Propagandist (Un)Möglich also auf den (schon wieder) herausfordernden Weg um “unter Pädophilen” zu landen. Es klingt im bedrohlich-demagogischen Unterton wie “Unter Vampiren” allerdings handelt es sich wieder einmal um Exemplare, die sich freiwillig haben die Beiszähne ziehen lassen. Allerdings geht es hier nicht um das vermeiden nicht gewollten Blutkonsums sondern um die Verhinderung staatspolitisch unerwünschter sexueller Selbstbestimmung und Emanzipation.  Dementsprechend beginnt dann auch das bekannte Muster einer Werbesendung für die Psycho-Folterknechte des Gehirnwäschenetzwerks umgehend mit einem 60-jährigen Darsteller, der seinen auswendig gelernten Text brav aufsagt. Gemäß der Doktrin hat er sich natürlich geoutet um besser erfasst und kontrolliert werden zu können und schwafelt etwas davon so etwas gegen die “Stigmatisierung” von Pädophilen zu tun. Tatsächlich ist es genau umgekehrt und diese durchschaubare Strategie der “Kein Täter werden” Schamanen im Regierungsauftrag führt erst recht zu einer nachhaltigen Stigmatisierung wenn die potenzieller Gefährder der “sexuellen Volksgesundheit” namentlich bekannt und behördlich erfasst sind. Aber der gehirngewaschene “Georg” kann noch dicker auftragen…richtig dick; das einem richtig übel werden kann.  Er tansportiert dann jenen Irrsin, dass Menschen “Schuld” auf sich laden weil sie Informationen in Form von Filmen und/oder Bildern wahrgenommen haben und diese Informationen auch besessen haben. Für ihn scheint es selbstverständlich und “logisch” zu sein, dass Menschen strafrechtlich für etwas verantwortlich gemacht werden, dass die nur in bildlicher Darstellung gesehen haben. Würde man dieses Prinzip allgemein anwenden säße vermutlich mehr oder weniger die komplette Bevölkerung der deutschen Bananenrepublik hinter Gittern und würde Gehirnwäsche genießen dürfen.  Aber das ficht den Pädo-Darsteller “Georg” natürlich nicht an, denn er hat ja eine “Botschaft” unters Volk zu bringen als braver Untertan, der sich unterwirft und die gewünschten Lügen verbreitet. Es geht natürlich wieder einmal um Zeugnisse sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit von “Minderjährigkeit” betroffener Personen bzw. Menschen, die aussehen als könnten sie minderjährig sein. Diese Dokumente sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit werden bekanntlich als “Kinder – und Jugendpornographie” menschenrechtswidrig inkriminiert aber “Georg” sieht sich natürlich nicht rational als Opfer einer Menschenrechtsverletzung durch eine in diesem Sinne kriminelle Justiz sondern wünscht sich eine härtere Strafe als eine Bewährungsstrafe mit Geldstrafe; vermutlich viele Jahre Knast mit der üblichen “Behandlung” von vermeintlichen “Kinderschändern” durch unterbeleichtete Mitgefangene; vielelicht hätte er gern auch noch Peitschenhiebe oder einen öffentlichen Pranger gehabt? Letzeres liegt bei diesem Drang nach Öffentlichekit durchaus nahe. Bekanntlich werden in den entsprechenden Strafparagraphen infolge diverser Verschärfungen nicht mehr nur Darstellungen erfasst, die juristisch als “sexueller Missbrauch von Kindern” und mit Einschränkungen Jugendlichen definiert sind sondern auch Aktbilder und Darstellungen bekleideter junger Personen, die juristisch nicht näher bestimmt posieren.  Der ideologisch verzerrende Bgeriff “Missbrauchabbildungen” soll bei politisch und juristisch unwissenden Menschen natürlich eine Assoziation von Gewalt auslösen, die es in diesem Zusammenhang  nicht gibt. Natürlich tönt unser Propagandapädo dann das das Betrachten von diesen Dokumentationen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit selbst Missbrauch wäre. Demanch wäre dann das Anschauen von Bildern aus Kriegszeiten ein Kriegsverbrechen. Hier scheint das Gehirn wirklich bei 90 Grad im Schleudergang behandelt worden zu sein, wenn es sich eben nicht um bezahlte Propaganda handeln sollte.  Wie üblich üräsentiert man eines der pseudowissenschaftlichen Feigenblätter um die politisch motivierten Lügen scheinbar zu untermuern: Diemal greift man wieder einmal zur Pseudowissenschaft nach Regierungsanweisung namens “MiKADO“.  Die Frage, ob “Pädophilie”, “Hebephilie” und anderes angeboren oder erworben ist kann getrost unbeantwortet bleiben, denn es kommt ja auch niemand auf die Idee danach zu fragen wie Heterosexualität entsteht und warum solche Männer nach eigentlich höchst unästhetischen unförmig-breitärschigen Wesen gieren. Diese Art der Scheinwissenschaft erinnert doch sehr an den grotesken Umgang mit männlicher Homosexualität generell als diese noch  kriminalisiert wurde.  Es zeigt sich wieder, dass es sich stets um ein den jeweiligen irratioanlen Moralvorstellungen und Strafgesetzen einer Zeit entsprechendes politisches Problem handelt, welches nur im Sinne von Vernunft und Humanität gelöst werden kann, wenn man diese abstrusen Moraldogmen und die dazu gehörenden Strafbestimmungen über Bord wirft bzw. abschafft.  Dazu ein sehr treffendes Zitat:

 

Die ganze Sexual”wissenschaft” wäre unnötig, hätte sich der Mensch keine Sexualmoral erfunden, die einzig dem Zweck dient, Gemeinschaften durch Teilhabe an einem, vom wissenschaftlichen Standpunkt völlig willkürlichen Konsens zusammen zu schmieden.  Moralischer Konsens wird zu einem Selbstwert erhoben. Nicht der „Inhalt“ des Konsenses ist wichtig, sondern die soziale Demonstration von Einigkeit durch die Partizipation an ihrem Kult. 

 

Quelle: Jungsforum – Re: Was ist natürlich?

 

Damit nicht einzelne Individuen aus diesem willkürlichen Moralkonsens herausfallen bedient man sich eben einer frühzeitigen zwangsweise Verhaltensanpassung  um einem Auschluss aus der Gesellschaft zuvorzukommen und möglichst jedem die Teilnahme am verlogenen “Kult” zu ermöglichen. Inzwischen greifen hier ja auch die Gehirnwäscher und (chem.) Eunuchenproduzenten der “Kein-Täter-werden” (KTW) Psycho-Schamanen zu drastischen Mitteln indem man bereits Jungen ab 12 Jahre mithilfe des sozialen Umfeldes dazu zwingst sich zu “outen” und sich nach dem obigen Muster “therapieren” zu lassen. Darüber wurde hier ja bereits berichtet und aufgeklärt. Nun präsentiert uns der unmögliche stürmische Propagandist Manuel Möglich im Juni erstmals ein jugendliches Opfer der letztlich verbrecherischen Gehirnwäscher des “KTW” Netzwerkes und nennen den armen Jungen “Max” (auch nicht sehr kreativ – gab es schon öfter) Er wurde im Sinne der verbrecherischen Strafgesetze und der grotesken “Konsensmoral” bei den Verfolgungsbehörden auffällig weil sich Darstellungen sexueller Selbstbestimmungs(fähigkeit) möglicherweise in etwa gleichaltriger oder auch jüngerer Jungen anschaute und damit eine unerwünschte Wahrheit zur Kenntnis nahm. (soll er sich vielleicht Pornos mit alten breitärschigen Weibern mit Riesentitten ansehen, was dann dem Kult des “moralischen Konsens” entsprechen würde?  So waren es hier die Hexenjäger Staatsauftrag, die wieder einmal auf Raubzug gingen und zunächst den Vater verdächtigten bevor dann der 13.jährige Sohn als Opfer ausgemacht wurde. Dieser wurde dann unter Druck gesetzt gegen den er sich als juristisches “Kind” nicht wehren konnte und wurde so zum Opfer eines tatsächlichen (politisch instrumentalisierenden) Missbrauchs durch die gewissenlosen Gehirnwäscher des “KTW”-Netzwerkes. Auch er darf hier sein unter Zwang auswendig gelerntes Sprüchlein aufsagen, denn sonst setzt es zuhause sicher Prügel oder es folgt eine vergleichbare Sanktion. Hier zeigt sich dann in aller Deutlichkeit und Grausamkeit worum es den eigentlichen Tätern von Gehinrwäschern, Staatsgewalt und “beorgten Eltern” wirklich geht um die Verhinderung sexueller und sozialer Selbstbestimmung und Emanzipation mit allen Mitteln und ohne Rücksicht auf Verluste.  Wenn einmal wieder für diese Propagandasendung “Experten” versprochen wird weis man jetzt schon, dass es sich um die üblichen Pseudowissenschaftler handeln wird, die ihren groben Unfug beweisen. Vergleichbar wäre eine Sendung über die Vermessung der Welt und die Erstellung von Landkarten mit “Experten”, die dogmatisch davon ausgehen, dass die Erde eine Scheibe ist. Somit ist es nicht die Frage wie diese Gesellschaft mit “Pädophilen” (u. ä.) umgehen soll sondern wie verändert man diese verottete Gesellschaft aus verdummten Heuchlern und Lügnern damit Vernunft, Humanismus und Denkfähigkeit wieder eine Chance bekommen.

Siehe hier unter anderem auch:

“Kein Täter werden” Millionengrab und Eigenlob

“Kein Täter werden” – und wieder die gleiche Propagandamasche

Klaus Michael Beier – Gehirnwäscher der Nation – mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

“Kein Täter werden” – Immer die gleiche Propagandamasche – drei Beispiele

Die perfiden Lügen des “Prof” Klaus M. Beier

Sommerloch – kleine Sommerpause 2017 und ein paar Restbestände

700.000 Euro Staatsgelder für Psycho-Folter an Jugendlichen….

Perfide Lügen im Doppelpack – Der Verstand erfriert

Die Propagandamaschinerie rollt – Teil 3: Des Pädos Mandelkern oder…

Es kann nicht sein, was nicht sein darf,

Wieder Gehirnwäschepropaganda aus dem Hause Beier (Charite Berlin)

Positionen zur Sexualpolitik – von K. Hartmann

Warum man 25 Millionen Euro besser im Klo runterspülen sollte…

Verhetzung und Lügenpropaganda zur Förderung der sexuellen Rassenhygiene bei 3sat

GiGi Nr. 42 – Sexualforschung als Hure der Politik

Missbrauchsmythos, Kinderschänderwahn und die Folgen…

Gehirnwäsche und Psycho-Folter an Jungen ab 12 Jahren werden auf Staatskosten fortgesetzt

Krankenkassen sollen Gehirnwäsche bezahlen

Volksbühne Berlin: Propagandashow für Gehirnwäsche und chemische Kastration

Ekelhaftes Propagandatheater – Kastrationskultur der Heuchler

LitV e. V. : Offener Brief an Beier + lapidare Antwort

Pressekonferenz des “Charite-Projekts” gerät zur Farce

Schwedentrunk 2016 – Die Turbo – Kastrationsspritze ist da

Einfach zum kotzen: Wie sexualeugenische Pseudowissenschaft staatspolitisch rumhurt…

Sexualeugeniker fordern von Richtern härtere Strafen…

Sexualeugenik, Gehirnwäsche und Propaganda – Glaube und Wirklichkeit

Werbung und Propagandakunst für staatlich geförderte Gehirnwäsche

Staatsfernsehen “Das Erste – RBB” Kontraste macht wieder eine Propagandasendung: Pädophile bitten vergeblich um “Therapie” = Gehirnwäsche + chemische Kastration

Staatssender NDR: Wieder Propaganda für Gehirnwäsche, Sexualeugenik und ein “dankbarer Eunuch”

Lügenpropaganda: “Kein Täter werden” – Gehirnwäsche in Gefahr?

Sexualstrafrecht – Justizverbrechen – Menschenrechtsverletzungen Grundrechteabbau – totalitärer Staat

Das impotente Kind – Sexualmoral vs. Ethik (GiGi Nr. 38)

„Kein Täter werden“ – Magere Bilanz…

Lexikon der Pädophilie-Irrtümer als Blog online

MiKADO – Pseudowissenschaft nach Regierungsanweisung

Verhetzung und Lügenpropaganda bei „Report München“ (ARD/BR)

TAZ wirbt für Psychofolter an Justizopfern

Wie kognitive Verzerrung als Massenphänomen zur Gehirnwäsche führt,

Buchtipp: Uncle Sam’s Sexualhölle erobert die Welt…

 

und andere mehr…

 

 

 

Eine Antwort zu “Wenn “das Erste” das Letzte ist – Rabiat und (Un)möglich”

  1. rudi sagt:

    Ich kan mich noch gut daran erinnern, wie sehr ich mit 11 Jahren von meiner Biologielehrerin angetan war. Um ihre Aufmerksamkeit zu erregen, habe ich den “bösen Buben” gespielt, und in ihrem Unterricht war ich der Beste. Das hat Ausmaße angenommen. Endlich wollte sie mich zur Rede stellen, weil ich so “unartig” war. Sehr schnell hat sie kapiert, worauf ich rauswill, dass ich genau dieses Gespräch provoziert hatte, und sie wurde wütend. Anstatt dass sie mir näher gekommen wäre, hat sie mich angefahren, was ich mir einbilde, usw. Danach hat sie mich geflissentlich ignoriert. Das Interesse an ihrem Unterricht habe ich bald verloren. Sie hätte mir wer weiß was “antun” dürfen, wenn sie gewollt hätte, und ich wäre sehr froh darüber gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Statistik

  • 0
  • 153
  • 231
  • 346