Verfasst am 20 Juli 2018 von Leonard Forneus    

Buchtipp: Ronny – I’m a winner von Hans van der Geest

Buchtipp: Ronny - I’m a winner von Hans van der Geest

An dieser Stelle gibt es ausnahmsweise einmal einen Buchtipp, der nicht aus dem Bereich der Wissenschaft und/oder Politik kommt sondern aus der Belletristik stammt aber infolge seiner inhaltlichen Aussage aber auch aus einem politisch-kritschen Blickwinkel heraus interessant ist,  geht es in diesem Roman doch um die “Karriere” eines “minderjährigen” männlichen Prostituierten, der sich selbstbestimmt für diesen Weg entschieden hat. Hierbei handelt es sich um den neu beim “Himmelstürmer-Verlag” erschienenen Roman “Ronny – I am a Winner!” des Niederländers Hans van der Geest. Mehr dazu in nachfolgenden Artikel.



Verfasst am 10 Juli 2018 von Leonard Forneus     1 Kommentar

BRD Gesinnungsstrafrecht: Wenn ein Aufklärungsfilm zur “Kinderpornographie” mutiert

BRD Gesinnungsstrafrecht: Wenn ein Aufklärungsfilm zur "Kinderpornographie" mutiert

Eine der “Rechtsfolgen” des Pforzheimer Schauprozesses, die Dieter G., Betreiber des Internetprojekts “K13-Online” jenseits von rechtsstaatlichen und verfassungskonformen Verhältnissen für sechrs Monate in den Knast brachte (wie fortlaufend berichtet) ist die Einziehung des belgischen Aufklärungsfilms “Puberty & de Menstruatie“, welcher bei einer Wohnungsschändung (“Hausdurchsuchung”) im Jahre 2009 bei Dieter G. durch die Staatsgewalt beschlagnahmt wurde. In einem mit rechtsstaatlichen Verhältnissen schwerlich zu vereinbarenden Automatismus werden nach einer Verurteilung nach §§ 184b, 184c , 184d und/oder 184e StGB alle Datenträger eingezogen auf welchen man “kinder bzw. jugendpornographische” Inhalte vermutet. Dagegen ist Dieter G. zunächst vor dem Amtsgericht Pforzheim juristisch vorgegangen und das Ergebnis kam prompt und wie erwartet. Mehr dazu in folgenden Bericht.



Verfasst am 04 Juli 2018 von Leonard Forneus     3 Kommentare

Heilbronn: Hexenprozess gegen den ehemaligen Kindergartenleiter Kevin F. beginnt am 27. Juli 2018

Heilbronn: Hexenprozess gegen den ehemaligen Kindergartenleiter Kevin F. beginnt am 27. Juli 2018

Wie bereits (mehrfach) berichtet geht es auch hier um den Besitz von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“) und um die kriminalisierte sexuelle Selbstbestimmung im Kontext mit Kindern und eingeschränkt Jugendlichen. Zunächst ging es hier nur um Bilder und Videos, welche die sexuelle Selbstbestimmungsfähkeit “minderjähriger” Jungen zeigten. Infolge der Überstrapazierung der “schonungslosen Wahrheit” erfolgte auch eine Anklage infolge einer Freundschaft von Kevin F. mit einem heute zwölfjährigen Jungen, welche auch eine freiwillige und einvernehmliche sexuelle Komponente hatte. Die menschenrechtsverletzend agierende Strafjustiz des Landgerichts Heilbronn hat den den ersten Verhandlungstag dieses inquisitorischen Schauprozesses auf den 27. Juli 2018 terminiert. Mehr dazu in diesem Artikel.



Verfasst am 30 Juni 2018 von Leonard Forneus     1 Kommentar

Pornografie und Jugend – Jugend und Pornografie II – Das Konstrukt der Schädlichkeit von Pornografie (Prof. Dr. habil. Kurt Starke)

Pornografie und Jugend – Jugend und Pornografie II - Das Konstrukt der Schädlichkeit von Pornografie (Prof. Dr. habil. Kurt Starke)

Bereits vor einigen Jahren wurde hier bereits ein Text mit dem Titel “Pornografie und Jugend – Jugend und Pornografie” veröffentlicht. Dieser wird nun ergänzt mit zusammenfasenden Fazit einer Expertise, die Prof. Dr. Kurt Starke bereits im Jahre 2010 erstellte und einige grundsätzliche und politisch sicher eher unerwünschte Feststellungen traf. Angesichts weiterer Verschärfungen, die vor allem strafmündige Jugendliche in mehrfacher Hinsicht betreffen hat sich die optmistische Einschätzung von Prof. Dr. Starke, dass dieses Thema an Schärfe verlieren wird leider nicht bestätigt. Mehr dazu im folgenden Text:



Verfasst am 22 Juni 2018 von Leonard Forneus     1 Kommentar

Schlimmer gehts nimmer: Hexenjagd infolge eines Bildes, das einen bekleideten Jungen zeigt

Schlimmer gehts nimmer: Hexenjagd infolge eines Bildes, das einen bekleideten Jungen zeigt

Die Jagd auf Unschuldige im Sinne der Menschenrechte nimmt in kein Ende und weitet sich immer mehr aus. Wie erst wieder exemplarisch berichtet ist es immer die gleiche inhumane Prozedur aus Wohungsschändung, Raub, Hexenprozess und oftmals Existenzverlust infolge der Betrachtung und eventuell Weitergabe von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung minderjähriger Personen (“Kinder und Jugendpornographie“). Infolge der letzten Gesetzesverschärfungen reichen Aktbilder oder auch Bilder bekleideter Jugendlicher aus um diesen menschenrechtswidrigen Prozess in Gang zu setzen. Hier nun ein Beispiel, dass sowohl die eigentlichen politischen Interessen des BRD-Regimes offenbart als auch die gegenwärtige Propaganda der Lüge überführt.



Verfasst am 18 Juni 2018 von Leonard Forneus     1 Kommentar

Bilderstürmer: Die Folgen eines Irrsinns…

Bilderstürmer: Die Folgen eines Irrsinns...

…wieder einmal an zwei kleinen Beispielen verdeutlicht. Wie mehrfach berichtet plant das BRD-Regime bereits weitere menschenrechstwidrige Gesetzesverschärfungen im Bereich des 13. Abschnitts des Strafgesetzbuches (§§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB); Doch bereits die bestehenden vielfach verschärften verfassungswidrigen Strafbestimmungen in diesem Bereich sorgen immer wieder und immer öfter für Unheil der grotesken Art. Dabei werden Menschen, die keiner anderen Person auch nur anstzweise einen Schaden zugefügt haben zu Opfern menschenrechtsverletzender Hexentribunale Dazu reicht es bekanntlich aus Bilder und/oder Videos betrachtet bzw. besessen und eventuell weitergegeben zu haben, welche die sexuelle Selbstbestimmungsfähigkeit “minderjähriger” Personen dokumentieren. Solche Beispiele zeigen immer wieder, dass es nicht um den angeblichen “Schutz” von Kindern und Jugendlichen geht sondern um grundrechtezersetzende politische Ziele für die Kinder und Jugendliche lediglich instrumentalisiert werden. Weitere Details im folgenden Bericht.



Verfasst am 11 Juni 2018 von Leonard Forneus     1 Kommentar

Geplante Gesetzesverschärfungen: Propaganda gegen sexuelle Selbstbestimmung im Systemfernsehen

Geplante Gesetzesverschärfungen: Propaganda gegen sexuelle Selbstbestimmung im Systemfernsehen

Wie bereits an einem anderen Beispiel aufgezeigt betreiben die Systemsender in ihrer Funktion als Regierungsfernsehen wieder einmal massive (Lügen)propaganda um das (Dumm)volk in die richtige Stimmung zu bringen für die nächsten geplanten und im Koalitionsvertrag der kapitalistischen BRD-Blockparteien CDUCSUSPD festgeschriebenen Verschärfungen im grundgesetzwidrigen Sexualstrafrecht (§§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB). Dafür legt man sich als Sprachrohr des Regimes bei ARD und ZDF wieder mächtig ins Zeug. Dabei schreckt man wie üblich vor sprachlicher Demagogie, Halbwahrheiten, Lügen und falschen Zahlen nicht zurück um die gesteckten grundrechtezersetzenden politischen Ziele widerstandslos unmsetzen zu können. Mehr dazu im folgenden Artikel.



Statistik

  • 0
  • 201
  • 450
  • 328