Posts Tagged With 'Forum Homosexualität München'

November 14, 2017

Forum Homosexualität München e. V. – Die ungeliebte Rede mit dem “Pädokeulchen”

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Forum Homosexualität München e. V. - Die ungeliebte Rede mit dem "Pädokeulchen"

Wie bereits unter der Überschrift “Wenn die lesbisch-feministisch kontaminierte Schwulenlobby dem Missbrauchsmythos in den Arsch kriecht….” berichtet distanzierte sich das politisch angepasste Forum Homosexualität München – Lesben und Schwule in Geschichte und Kultur e. V. von einer bestellten Rede und dem Redner Wolfram Setz über historische Verdienste Karl Heinrich Ulrichs für die Homosexuellen-Emanzipation. Im Schlussteil seiner Rede holte Wolfram Setz dezent die (politische) “Pädokeule” heraus um unter anderem Kritik an der sich immer weiter verschärfenden strafrechtlichen Verfolgung einvernehmlicher generationsübergreifender Sexualkontakte zu üben. Wie berichtet folgte die stereotype Reaktion des Forum Homosexualität München sprichwörtlich auf dem Fuße, wobei die Rede Wolfram Setzs nicht veröffentlicht wurde. Die soll jetzt an dieser Stelle nachgeholt werden.

November 08, 2017

Wenn die lesbisch-feministisch kontaminierte Schwulenlobby dem Missbrauchsmythos in den Arsch kriecht….

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
Wenn die lesbisch-feministisch kontaminierte Schwulenlobby dem Missbrauchsmythos in den Arsch kriecht....

und vor dem System buckelt kommt schwerlich etwas braucbarea dabei heraus. So auch in diesem Fall als sich bei einem Festakt des politisch angepassten “Forum Homosexualität München” ein Vertreter der alten politischen Schwulenbewegung traute im Rahmen einer “bestellten Rede” politische Wahrheiten und Forderungen auszusprechen, die bei den verheuchelten systemtreuen Homolobbyisten offenkundig ein erhebliches Unwohlsein auslösten und diese solgeich veranlasste den Redner und Urgestein der politischen Schwulenbewegung, Wolfram Setz, in Deutschland postwendend zu diffamieren. Es ist ja nun nichts neues, dass die politisch angepassten Schwulenorganisationen die eigene Geschichte wie auch die Realität verleugnen und sich heuchlerisch der Missbrauchsideolgie unterwerfen. Darüber wurde hier ja bereits mehrfach berichtet. Mehr über das “Forum Homosexualität München“, Karl Heinrich Ulrichs, Wolfram Setz und die verbale “Pädokeule” im folgenden Bericht.

Statistik

  • 0
  • 335
  • 511
  • 291