Posts Tagged With 'Kinderschänderhysterie'

November 21, 2017

Tratsch und Intrigen im Fussballverein – Wenn die Missbrauchshysterie Kapriolen schlägt (Nachtrag)

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Tratsch und Intrigen im Fussballverein - Wenn die Missbrauchshysterie Kapriolen schlägt (Nachtrag)

Fussball ist ein primitiver Massensport mit dem sehr viel Profit generiert wird und somit ist es auch kaum verwunderlich, dass hier Mob und Pöbel in beachtlicher Zahl zusammentreffen und sich gegenseitig mit ihrer Dummheit “befruchten”. Gerade solche Leute sind meist durch die jahrzehntlange Propaganda erfolgreich politisch manipuliert. Das gilt naheliegenderweise auch für die Missbrauchhysterie, die jetzt in einer D-Jugendmanschaft eines Berliner Fussballvereins und schließlich vor dem Amtsgericht wahrlich Kapriolen des Irrsinns schlug. Hier trafen Tratsch, Intrigen, Hysterie von Eltern und unterdrückte Sexualität von Jungen zusammen und ergaben eine übelriechende Lügenbrühe. Mehr dazu im folgenden Bericht.

November 14, 2017

Forum Homosexualität München e. V. – Die ungeliebte Rede mit dem “Pädokeulchen”

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Forum Homosexualität München e. V. - Die ungeliebte Rede mit dem "Pädokeulchen"

Wie bereits unter der Überschrift “Wenn die lesbisch-feministisch kontaminierte Schwulenlobby dem Missbrauchsmythos in den Arsch kriecht….” berichtet distanzierte sich das politisch angepasste Forum Homosexualität München – Lesben und Schwule in Geschichte und Kultur e. V. von einer bestellten Rede und dem Redner Wolfram Setz über historische Verdienste Karl Heinrich Ulrichs für die Homosexuellen-Emanzipation. Im Schlussteil seiner Rede holte Wolfram Setz dezent die (politische) “Pädokeule” heraus um unter anderem Kritik an der sich immer weiter verschärfenden strafrechtlichen Verfolgung einvernehmlicher generationsübergreifender Sexualkontakte zu üben. Wie berichtet folgte die stereotype Reaktion des Forum Homosexualität München sprichwörtlich auf dem Fuße, wobei die Rede Wolfram Setzs nicht veröffentlicht wurde. Die soll jetzt an dieser Stelle nachgeholt werden.

November 08, 2017

Wenn die lesbisch-feministisch kontaminierte Schwulenlobby dem Missbrauchsmythos in den Arsch kriecht….

Verfasst von: Leonard Forneus 2 Kommentare
Wenn die lesbisch-feministisch kontaminierte Schwulenlobby dem Missbrauchsmythos in den Arsch kriecht....

und vor dem System buckelt kommt schwerlich etwas braucbarea dabei heraus. So auch in diesem Fall als sich bei einem Festakt des politisch angepassten “Forum Homosexualität München” ein Vertreter der alten politischen Schwulenbewegung traute im Rahmen einer “bestellten Rede” politische Wahrheiten und Forderungen auszusprechen, die bei den verheuchelten systemtreuen Homolobbyisten offenkundig ein erhebliches Unwohlsein auslösten und diese solgeich veranlasste den Redner und Urgestein der politischen Schwulenbewegung, Wolfram Setz, in Deutschland postwendend zu diffamieren. Es ist ja nun nichts neues, dass die politisch angepassten Schwulenorganisationen die eigene Geschichte wie auch die Realität verleugnen und sich heuchlerisch der Missbrauchsideolgie unterwerfen. Darüber wurde hier ja bereits mehrfach berichtet. Mehr über das “Forum Homosexualität München“, Karl Heinrich Ulrichs, Wolfram Setz und die verbale “Pädokeule” im folgenden Bericht.

Oktober 10, 2017

“Kein Täter werden” – Immer die gleiche Propagandamasche – drei Beispiele

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
"Kein Täter werden" - Immer die gleiche Propagandamasche - drei Beispiele

Zwar brennen sich Lügen, wenn sie ständig wiederholt werden,  in das Hirn der Masse Mensch ein und werden irgendwann mehrheitlich unkritisch als “Tatsachen” abgespeichert, dies bedeutet jedoch nicht, das Lügen wenn man sie ständig wiederholt einen höheren Wahrheitsgehalt erhalten. Dieses Verfahren der Massenindoktrination durch politisch gleichgeschaltete Medien nennt man dann Propaganda. Das menschenrechtswidrige und pseudowissenschaftliche Gehinrwäscheprojekt “Kein Täter werden“, welches sich krakenartig über die deutsche Bananenrepublik ausgebreitet hat wie ein den Verstand zersersetzender Virus, nutzt ja auch gern immer wieder die Sytemmedien als Propagandaplattform. (wie hier schon oft berichtet.) Selbstverständlich mischen die vom “Schicksal Herausgeforderten” auch wieder mit bei dieser ewig gleichen Lügenpropaganda.   Mehr dazu im folgenden Bericht.

Juli 22, 2017

Des Wahnsinns fette Beute…

Verfasst von: Leonard Forneus 0 Kommentare
Des Wahnsinns fette Beute...

…….sind wohl derzeit völlig durchgeknallte Pseudokinderschützer der so genannten “Deutschen Kinderhilfe” und fordern eine völlige groteske Umformulierung von sowieo schon menschenrechtswidrigen und irrational formulierten Strafparagraphen wie  174, 176, 176a, 182, StGB. Als ob der abstruse Begriff des “sexuellen Missbrauchs” von Kindern bzw. Jugendlichen nicht bereits ausreichend irreführend wäre möchten die umstrittenen Möchtgernkinderschützer stattdessen “sexuelle Gewalt” in den entprechenden Gesetzen stehen haben und fordern dazu natürlich einmal wieder härtere Strafen. Tatsächlich stellen diese Unrechtsgesetze grundsätzlich selbstbestimmte, gewaltfreie und freiwillige sexuelle Handlungen und auch Handlungen, die mit Sexualität unmittelbar gar nichts zu tun haben unter schwerste Strafen. Über diesen verlogenen Wahnsinn klärt der folgende Bericht auf.

Statistik

  • 0
  • 15
  • 612
  • 295